top of page

"Spezielle" Kräuter


Immer wieder mal komme ich ins Staunen, wenn ich bei einem ausgedehnten Spaziergang ein Kräutlein entdecke, dass ich hier vorher noch nicht gesehen habe. Neulich habe ich "Erdrauch" entdeckt und hatte eine riesen Freude.



Liebe UR:WISSEN Begeisterte,

dieses Kraut wirkt sehr effektiv/intensiv und sollte nicht überdosiert werden. Wenn du also noch wenig Erfahrung mit Kräutern hast, taste dich vorsichtig an die richtige Dosis heran.

Schon die Kelten und Germanen haben den Erdrauch geschätzt. Als Räucherkraut wurde es zum Vertreiben von schlechten Einflüssen verwendet.

Fumaria Officinalis - Gewöhnlicher Erdrauch


...wächst gerne auf mageren, kalkreichen Boden. Verwendet wird das blühende Kraut.


1 TL Kraut pro Tasse sind ausreichend.


Von Wolfgang Schröder wird dieses Kraut auch als "Meister der Weitsicht" bezeichnet. Das Kraut, welches Spannung in Rauch auflöst...

Es schmeckt ziemlich bitter und wirkt kühlend. Es kühlt das Blut und kann toxische Hitze ausleiten- ideal bei Leber- & Galleproblemen, die durch feuchte Hitze entstehen.


Weitere Eigenschaften: blutreinigend, schweißtreibend, auflösend, verdauungsfördernd, cholesterinsenkend.


Ich habe eine Teil davon getrocknet und einen Teil zur Tinktur verarbeitet. Diese ist in ca. 1 Monat fertig (falls jemand von euch etwas davon braucht). Sie reinigt den Organismus und regt die Leber zum Entgiften an.

Meiner Meinung nach ist es (neben der Mariendistel und dem Johanniskraut) eines der besten Entgiftungskräuter.


Wenn du gerne tiefer in das Kräuterthema eintauchen willst, melde dich einfach zum nächsten Kräuterkurs am 15. Juni an.

Fall es dich mehr zum Backen hinzieht: Der nächste Backkurs findet schon am 8. Juni statt. Bis bald am Serschenhof,



Eure Bettina


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kräuterkurse

Comments


bottom of page